Atari holt Industrieveteran Nolan Bushnell an Bord

0

Atari hat überraschend mitgeteilt, dass der einstige Unternehmensgründer Nolan Bushnell in den Aufsichtsrat des heutigen Onlinegames-Publisher zurückkehrt. Bushnell hatte Atari im Jahre 1972 gegründet und mit dem Arcadespiel „Pong“ den Grundstein der digitalen Unterhaltung gelegt.

Nachdem er 1976 das Unternehmen an TimeWarner verkauft und 1979 verlassen hatte, gründete er rund 20 Unternehmen mit wechselndem Erfolg. Gleichzeitig verlassen der frühere britische EA-Chef David Gardner und der frühere Sony-Director Phil Harrisson das Unternehmen.

„Ich bin sehr glücklich, wieder mit Atari zu einem Zeitpunkt zusammenzuarbeiten, in dem das Unternehmen interessanten Schritten in wichtigen Wachstumsfeldern in der Spieleindustrie entgegensieht“, sagt Bushnell. „Das Unternehmen und ihre Kultmarken waren immer wichtig für mich, und ich freue mich darauf, diese aus einer Aufsichtsratsperspektive weiter zu führen.“