Computec Media AG: Weniger Umsatz, höheres EBITDA

0

Der Special-Interest-Verlag Computec Media AG hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2010 einen Umsatz von 6,4 Mio. Euro erzielt. Das ist ein Minus von 14% im Vergleich zum Vorjahresquartal mit 7,4 Mio. Euro. Der Umsatzrückgang resultiere im Wesentlichen aus niedrigeren Vertriebserlösen aufgrund der Einstellung nicht rentabler Titel und Magazin-Varianten, wie das Unternehmen mitteilt. Die Werbeerlöse seien dagegen im Print- und Online-Bereich leicht über dem Vorjahresquartal gelegen.

Das EBITDA für das erste Quartal 2010 betrug 0,8 Mio. Euro (Vorjahreszeitraum: 0,04 Mio. Euro). Die Finanz-, Vermögens- und Ertragslage habe sich gegenüber dem 31. Dezember 2009 positiv verändert. Verzinsliche Verbindlichkeiten konnten nach Unternehmensangaben gesenkt und die Bilanzstruktur weiter verbessert werden.

Computec erreicht mit ihren 15 Print-Magazinen rund 3 Mio. Leser pro Monat. Im ersten Quartal 2010 wurden monatlich über 550.000 Magazine verkauft, davon rund 100.000 Exemplare an Abonnenten.

Positiv sieht Computec die Entwicklung bei den Internetportalen. PCGames.de habe die Zahl seiner monatlichen Unique User um 12,1 % auf 0,74 Mio. gesteigert und sei damit die Nummer 1 unter den reinen PC-Spiele-Portale. Insgesamt beträgt die kumulierte Online-Reichweite aller 13 Portale nun 4,1 Mio. Unique User (Vorjahr: 2,94 Mio. Unique User).

Besondere Chancen sieht das Unternehmen nun im Bereich Corporate Publishing, der gezielt ausgebaut werden soll. In diesem Bereich sollen unter anderem Publikationen für Handelsunternehmen und Spielepublisher entwickelt und vertrieben werden.