Bionic-Commando-Entwickler gründen neues Studio

0

Ehemalige Mitarbeiter des inzwischen geschlossenen schwedischen Entwicklerstudios GRIN haben mit Whiteout ein neues Unternehmen gegründet. Das Team, das für Capcom die Konsolenversionen von Bionic Commando sowie Wanted: Weapons of Fate und Terminator: Salvation produziert hat, wird auf Basis der Cry Engine 3 von Crytek einen neuen Titel entwickeln. Für das Projekt existiert bereits ein spielbarer Prototyp, wobei das Spiel auch über digitale Distributionswege vertrieben werden soll.

„Wir haben einige sehr spannende Konzepte in Entwicklung“, sagt Joel Fagerlund, Mitgründer von Whiteout. „Wir arbeiten derzeit an einem größeren Projekt mit der Cry Engine 3, und dank der exzellenten Technologie und der Unterstützuing von Crytek, waren wir durch sorgfältige Handarbeit in der Lage, einen Prototypen herzustellen, der jedem die Schuhe ausziehen wird.

„Bei GRIN haben wir das außergewöhnliche Feedback auf Bionic Commando: Rearmed erlebt,“ so Fagerlund weiter. „Wenn man berücksichtigt, wie gut Neuerscheinungen wie Limbo und Joe Danger ankamen, dann wissen wir, dass der digitale Markt wächst und gedeiht.“ Fagerlund hat bei GRIN zusammen mit den Whiteout-Gründern Simon Rodriguez und Konstantin Schutte als Produzent gearbeitet.