Activision will Bizarre Creations schließen

0

Bizarre Creations, der britische Entwickler von Project Gotham, Blur und Geometry Wars, dürfte nach einer Empfehlung von Eigentümer Activision vermutlich in Kürze geschlossen werden.

Das Unternehmen hatte drei Monate lang einen Käufer gesucht und die Belegschaft bereits mit Wirkung zum November gekündigt.

„Wir haben dem Team von Bizarre Creations heute eine abschließende Lösung vorgeschlagen“, so Activisions COO Coddy Johnson gegenüber Develop Online. „Wir haben uns alle Handlungsalternativen angesehen. Ich möchte festhalten, dass es unsere erste Wahl gewesen war, diese Gruppe zusammenzuhalten und einen Käufer zu finden.“

„Wir sind vielen Gesprächen nachgegangen – mit so ziemlich jedem, den man sich in der Industrie vorstellen kann. Leider waren wir bislang nicht in der Lage, interessierte Parteien zu finden. Als letzte Möglichkeit haben wir dem Team die Schließung vorgeschlagen.“

Zuletzt hatte Bizarre mit Blur erstmals eine nicht realitätsbezogene Rennsimulation auf den Markt gebracht, davon aber im ersten Monat angeblich nur 200.000 Stück verkaufen können.