Gaikai-Übernahme: Will Sony weg von physischer Distribution?

0

Sony Computer Entertainment hat den Cloud-Gaming-Service Gaikai für 380 Millionen US-Dollar erworben. Die Übernahme könnte ein weiterer Schritt dazu sein, die physische Distribution von Spielen auch für die PlayStation 4 zu beenden. Offiziell macht Sony jedoch keine Angaben, ob Gaikais Cloud-Service der Kern der PlayStation 4 und möglicherweise Bestandteil von PlayStation Vita werden soll.

Indirekt deutet Andrew House, President und Group CEO von Sony Computer Entertainment Inc., dies jedoch in einer offiziellen Stellungnahme jedoch bereits an.

„Indem wir Gaikais Ressourcen mit ihrer technologischen Stärke und talentiertem Ingenieurswesen mit SCEs extensiver Spieleplattform-Kenntnis und Erfahrung kombinieren, wird SCE den Nutzern ein unvergleichliches Cloud-Unterhaltungserlebnis bieten. SCE wird einen Weltklasse-Cloudgamingservice liefern, der es Nutzern unverzüglich erlaubt, eine breite Palette an Inhalt von spannenden Core-Games bis hin zu Casual-Inhalten jederzeit auf einer Vielzahl an Internet-Geräten zu genießen.“

„SCE hat mit PlayStation eine unglaubliche Marke aufgebaut, die sich den Respekt von Abermillionen von Spielern weltweit erworben hat“, sagt David Perry, CEO von Gaikai. „Wir fühlen uns geehrt, SCE dabei zu helfen, die Stärke der interaktiven Cloud blitzschnell zu nutzen und damit weiter ihr Ecosystem zu erweitern, um Entwickler mit neuen Möglichkeiten zu stärken, die Reichweite existierender Inhalte dramatisch zu erweitern und Nutzern weltweit atemberaubende Erlebnisse zu liefern.“