bgf 2013 legt finales Konferenzprogramm fest

0

Die Veranstalter des Browsergames Forum 2013 haben ihr finales Konferenzprogramm für das Event am 23. und 24. Oktober bekannt gegeben.

Der Schwerpunkt der nach Veranstalterangaben europaweit größten Konferenz zu Browsergames liegt in diesem Jahr im Bereich Mobile- und Cross-Platform sowie Finanzierungsmöglichkeiten. Mit dabei sind unter anderem Hendrik Klindworth von Innogames, Jonathan Breese, Chef-Designer von Bigpoints Battlestar Galactica Online, Joel Berger von Google, Markus Büchtmann von ProSiebenSat1Games und Jim Sweatman von Jagex.

„Bei der Zusammenstellung der Themen liegt unser Fokus auf der fachlichen Expertise der Speaker, außerdem achten wir dabei auf einen interessanten Mix, der alle aktuellen Facetten der Branche bedient. In vielschichtigen Sessions werden internationale Branchenvertreter Einblicke in ihre Erfolgsrezepte geben. Wir freuen uns auf interessante und vor allem kontroverse Diskussionen“, sagt Andreas Lober, Initiator des bgf.

Im Bereich Finanzierung werden Sven Schmidt von Accel Partners, Sandra Fisher von iVenture Capital und Berthold von Freyberg von Target Partners über Investitionen in Game-Publisher debattieren. Zentrale Fragestellung zu diesem Thema ist, ob sich Investitionen in diesem Bereich noch lohnen oder ob andere Felder auf dem Vormarsch sind.

Hendrik Klindworth von Innogames beschäftigt sich in seiner Session „A developer`s journey into Cross Platform eingehend mit dem Trend zu neuen Märkten für die Online-Branche durch Mobile- und Cross-Plattform-Angebote. Thematischer Schwerpunkt sind dabei die Auswirkungen, welche die Entwicklung hin zu Cross-Plattform für die Entwickler hat und wie diese bestmöglich darauf reagieren können.

Das bgf findet vom 23. bis 24. Oktober 2013 im Curio Haus in Hamburg statt und wird vom Hauptsponsor InnoGames unterstützt. Weitere Sponsoren sind Barzahlen, die Upjers GmbH, GAN Game Ad Net und paysafecard.