Wann können wir Nintendo NX erwarten?

0

Während letztes Jahr bereits einige Details zu Nintendos neuer Konsole seitens der Zulieferer durchsickerten, scheinen seit Anfang des Jahres die Lecks innerhalb der zuständigen Abteilungen Nintendos mit jeder Woche größer zu werden. Ob das nun gewollt ist oder nicht, sei erst einmal dahingestellt, doch vieles deutet auf einen Launch noch dieses Jahr hin, oder doch nicht?

Es gibt einige Hinweise, die gegen einen Start im Jahr 2016 sprechen. So hat Nintendo, abgesehen vom Codenamen, bislang noch nichts zur Konsole gesagt. Was wir wissen, wissen wir lediglich aus der Gerüchteküche, oder anhand von Patentanmeldungen, die jedoch nur sehr vage interpretiert werden können und nicht zwingend auf NX schließen lassen. Es soll sich um einen, wie auch immer geartete Handheld-Konsolenhybriden handeln, der womöglich fortschrittliche Streaming-Technologien nutzt, um Spielewelten auf den heimischen TV-zu zaubern, jedoch auch portabel ist, wie ein 3DS.

Nintendo tanzt auf mehreren Hochzeiten

Doch noch einmal: Es ist März und alles was Nintendo bislang kommuniziert hat, ist der Name der Konsole, der mit hoher Wahrscheinlichkeit noch nicht einmal final ist. Selbst wenn die Konsole erst zur Weihnachtszeit kommen sollte, wird das Fenster, welches Nintendo für Werbezwecke zur Verfügung steht, immer kleiner. Zwar stehen alle wichtigen Messen noch aus (E3, GamesCom, Tokyo Games Show und sicherlich noch einige Nintendo Directs), doch bezieht man die Tatsache mit ein, dass Nintendo dieses Jahr auch seine ersten Spiele in Kooperation mit dem Mobile-Gaming-Partner DeNa veröffentlichen will, ist das ein durchaus strammes Programm.

Nintendo würde auch mit seiner bisherigen Tradition brechen, noch niemals eine Heimkonsole im gleichen Jahr veröffentlich zu haben, in dem sie angekündigt wurde. Auf der anderen Seite wird NX wohl auch keine reine Heimkonsole werden und womöglich orientiert sich die Marketingkampagne, nach einer etwaigen E3-Präsentation, an der des Nintendo DS, welcher auf der E3 2004 erstmals präsentiert wurde und zur Weihnachtszeit in den Handel kam. Zusätzlich steht das Unternehmen unter Zugzwang, denn nicht nur die Wii U enttäuscht bekanntermaßen seit Release, mit schwachen Verkaufszahlen. Auch der 3DS steuert dem Ende seines Lebenszyklus entgegen und wird mit Pokémon Sonne und Mond wohl seinen Schwanengesang im Weihnachtsgeschäft 2016 erleben.

Smartphones als Vorbild?

Ein Release Ende 2016 hätte deshalb einige Vorteile. Da mit Pokémon für den 3DS wohl das einzige Franchise überhaupt aktiviert wird, welches dem sterbenden Handheld nochmals einen Boost verschaffen kann, wird es nichts mehr geben, was Nintendo potenziell das Weihnachtsgeschäft retten könnte. Ein NX-Launch wäre die naheliegende Lösung. Nintendo-Plattformen verkaufen sich zum Release erfahrungsgemäß sehr gut und gemeinsam mit einem neuen Zelda und einem weiteren starken Nintendo-Titel zum Start, könnte der Launch durchaus zum Erfolg werden.

Für die Marketingabteilung bedeutet dies jedoch Schwerstarbeit. Es scheint unwahrscheinlich, dass Nintendo erst zur E3 mit den ersten näheren Details zur Konsole warten wird. Eine Direct kurz vor der E3 oder vielleicht sogar in den nächsten Wochen scheint nicht unwahrscheinlich, da man auf diese Weise die Spannung aufbauen könnte und die Aufmerksamkeit umso stärker auf Nintendo liegen würde, auch wenn man sich dieses Jahr wohl wieder die Pressekonferenz zugunsten einiger Spezialsendungen sparen wird.

Hinzu kommt, dass ein kurzer Zeitraum zwischen Vorstellung und Release auch förderlich sein kann. Bei Smartphones ist dieser Usus, auch wenn hier die Hardware-Rahmenbedingungen anders aussehen, da die Produktzyklen deutlich kürzer sind. Dennoch könnte das Momentum bei einem schnellen Launch und einer kurzen aber effektiven Marketing-Kampagne deutlich dynamischer sein, als beim traditionellen Verfahren. Nintendos neuer Präsident Kimishima könnte dadurch dem Unternehmen seinen Stempel aufdrücken und Nintendo mit aggressivem Gebaren wieder relevant machen. Er muss einen Unterschied machen und falls er das möchte, wäre 2016 das perfekte Jahr, um ihn real werden zu lassen.