Pokémon geht ins Buch der Rekorde ein

0

Schulkinder und Pokémon-Fans hatten die Gelegenheit, bei einem Pokémon-Weltrekordversuch mitzumachen, indem sie mithalfen, das weltgrößte Sammelkarten-Mosaik zu erstellen, das heute in Paris enthüllt wurde.

The Pokémon Company International hat sich mit dem britischen Künstler Quentin Devine zusammengetan, um ein gigantisches Sammelkarten-Mosaik zu erstellen, das aus 12 987 einzelnen Karten des Pokémon Sammelkartenspiels besteht und sich über 71,54 Quadratmeter erstreckt. Mit einer Höhe von über zehn Meter und einer Breite von sieben Meter erforderte die Fertigstellung die Hilfe von Schulkindern, die ihre eigenen gelben Elektro-Energiekarten beisteuerten. Das vollendete Mosaik, das einen neuen Weltrekord aufgestellt hat, zeigt den beliebten Pokémon-Charakter Pikachu in seiner ursprünglichen Pose, die, gezeichnet von GAME FREAK Illustrator Ken Sugimori, Kultstatus erreicht hat.

Anthony Cornish, Marketing Director von The Pokémon Company International, erklärte: „Wir sind alle unglaublich begeistert, dass der hochbegehrte Weltrekord aufgestellt werden konnte, und freuen uns riesig, dass die Zusammenarbeit mit einem derart renommierten Künstler wie Quentin Devine ein so ausdrucksstarkes Mosaik hervorgebracht hat.“

Quentin Devine ist ein Künstler, Trickfilmzeichner und Designer aus dem britischen Surrey. Zuvor erstellte er bereits ein gigantisches Mosaik der Mona Lisa aus Selbstporträts der Fans. Des Weiteren erschuf er ein Abbild der Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland unter ausschließlicher Verwendung von Penny-Münzen. Das Pikachu-Mosaik ist seine bisher größte Kreation.