Experimental Game, Preisträger des Innovationspreises Berlin-Brandenburg, tritt dem GAME e.V. bei

0

Experimental Game, die Gewinner des Innovationspreises 2015 des Landes Berlin-Brandenburg, des Creative Technology Awards 2015 und des IQ Innovationspreises Mitteldeutschland 2015 in Silber, ist das neueste Mitglied des Bundesverbands der deutschen Games-Branche e.V. (GAME).

Mit ihrer Gamebook Technology ermöglicht die Experimental Game GmbH das schnelle Produzieren von Playable Media. In wenigen Minuten entsteht so aus einem analogen Drehbuch eine interaktive Sequenz ohne das Team übermäßig zu belasten. Darüber hinaus entwickelt das in Halle, Berlin und Potsdam ansässige Unternehmen mit der Technologie eigene Formate und unterstützt zudem andere Partner beim Transfer dort vorhandener Marken.

 

Präsenz erhöhen

Gamebook ist das Vorzeigeprojekt der Experimental Game GmbH, die 2010 von Prof. Thomas Langhanki und Prof. Klaus-Dieter Müller gegründet wurde. Seit den Anfangstagen beschäftigt sich das Unternehmen mit dem Konzipieren und Umsetzen einer kompletten Produktionsumgebung für episodische interaktive Formate. Die Mitgliedschaft im GAME e.V. sieht Prof. Langhanki als herausragende Chance:

Thomas Langhanki
Thomas Langhanki

„Nachdem wir uns bisher darauf konzentriert haben, die Firma und unsere Technologie aufzubauen, ist jetzt für uns der Zeitpunkt gekommen, den Blick stärker nach außen zu richten. Durch den GAME Bundesverband können wir Erfahrungen und konkretes Know-how mit Gleichgesinnten austauschen und unsere Präsenz gegenüber möglichen Partnern erhöhen. Wir freuen uns außerdem darauf, uns im Verband einbringen und so auch den öffentlichen und politischen Diskurs über neue Medienformen mitgestalten zu können – in einer Art, wie es einem einzelnen Unternehmen nicht möglich wäre. Und dies zusammen mit vielen vertrauten, aber auch einigen neuen Gesichtern, auf die ich sehr gespannt bin.“

Auch Thorsten Unger, Geschäftsführer des Verbands, ist von der Innovationskraft und Kreativität von Experimental Game überzeugt: „Mit ihrer Gamebook Technology liefern Experimental Game eine gleichzeitig faszinierenden als auch innovative Möglichkeit, die Produktionsprozesse von interaktiven Inhalten zu vereinfachen und professionalisieren. Dadurch können sich die Entwickler auf den inhaltlichen Aspekt ihrer Produktionen konzentrieren und qualitativ noch hochwertigere, kreative Games liefern. Genau für diese Innovationskraft steht der GAME samt seiner Mitglieder und wir freuen uns, Experimental Game nun mit an Bord zu haben.“

Mit dem Neueintritt wächst der GAME e.V. kontinuierlich weiter und zählt Anfang des Jahres mehr als 100 Mitglieder aus der gesamten deutschen Games-Branche.