Die IMAX Corporation kündigte im Mai 2016 Pläne an, in den Virtual-Reality-Sektor zu expandieren und tat sich mit Starbreeze und Regisseur Michael Bay zusammen. Im Rahmen der Einweihung des neuen Flagship IMAX VR Experience Center in Los Angeles, ging das Unternehmen nochmals näher auf die Planungen ein.

 

Investitionen mit anderen Filmgiganten

Gemeinsam mit Warner Brothers / Time Warner, Twentieth Century Fox, Metro-Goldwyn-Mayer (MGM), Westfield Corporation, Bold Capital Partners und Steven Spielberg investiert IMAX in Dreamscapes „revolutionäre Technologie“, die VR als vierte Plattform für Filme etablieren soll – neben 2D, 3D  und IMAX. Zusätzlich hat IMAX eine Partnerschaft mit HTC angekündigt, um deren Vive-Headset-Technologie und VR-Inhalte in IMAX-VR-Zentren anzubieten.

 

Um die passenden Inhalte für die Technologie produzieren zu können, arbeitet man mit Ubisoft und Skydance Interactive zusammen, um insgesamt fünf VR-Erfahrungen in seinen VR-Zentren anbieten zu können. Ubisoft wird demzufolge Rabbids VR-Ride, Eagle Flight und das kommende Star Trek: Bridge Crew bereitstellen. Skydance Interactive wird zwei seiner in Entwicklung befindlichen VR-Spiele in IMAX VR Centres veröffentlichen.

Das erste Spiel wird Life VR, welches auf dem kommenden Film mit Jake Gyllenhaal und Rebecca Ferguson basiert. Das zweite Archangel, ein storybasierter Shooter, welcher im Juli erscheinen soll.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here