Nintendo liegt mit seiner neuen Konsole im Soll. Switch hat sich im Debütmonat bereits zwei Millionen Mal verkauft und ist vielerorts vergriffen. Wie das Wall Street Journal berichtet, plant Nintendo seine Switch-Produktion nun zu verdoppeln. Das liest sich nicht nur gut, sondern war von Nintendo so wohl auch einkalkuliert, denn die Absatzprognosen von Switch lagen vergleichsweise niedrig. Durch die jetzige Overperformance ist das psychologische Momentum klar auf der Seite der Japaner.

 

Offizielle Zahlen im April

Noch stehen jedoch offizielle Aussagen seitens Nintendo aus. Die Angaben zu den Switch-Verkaufszahlen stammen von Marktforschungsunternehmen wie GfK und der japanischen Videospielseite Famitsu. Nintendo selbst hatte bisher Rekordabsätze bestätigt, jedoch keine genauen Informationen zu den Mengen kommuniziert. Diese werden für Ende April erwartet, wenn Nintendo seinen Geschäftsbericht veröffentlicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here