Facebook treibt seine Virtual-Reality-Ambitionen voran und führt mit Spaces eine neue App ein, die es Nutzern ermöglicht, in virtuellen und interaktiven Umgebungen miteinander zu interagieren. Die Beta-Version ist ab sofort für Oculus Rift und Touch erhältlich und kann über den Oculus Store heruntergeladen werden.

 

Spielerei oder ernstzunehmender VR-Spaß?

Im Mittelpunkt der App steht die soziale Interaktion, die sich in Spielereien wie 3D-Zeichnungen äußert. Dazu können User Selfies ihrer Avatare aufnehmen und 360-Grad-Fotos betrachten. Damit die App möglichst von vielen Oculus-Besitzern genutzt wird, ist sie nahtlos  in Facebook integriert. Besitzer der VR-Brille können so mit Facebook-Mitgliedern ohne Headset kommunizieren und den Messenger in der VR nutzen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here