Palmer Luckey nutzte Chrono Trigger-Briefkastenfirmen um Trump zu unterstützen

0

Bizarre Berichte über Palmer Luckey machen die Runde. Der Oculus-Mitgründer soll über Briefkastenfirmen, die er nach Elementen des Super Nintendo-Rollenspiels Chrono Trigger benannt hatte, Donald Trump unterstützt haben.

Insgesamt 100.000 Dollar seien so an das Vereidigungskomitee des jetzigen US-Präsidenten gegangen. Mother Jones zeigt Dokumente, die dies beweisen sollen.

 

Wings of Time & Fiendlord’s Keep

Die Spenden wurden von einer haftungsbeschränkten Firma namens Wings of Time durchgeführt. Der Name ist der Zeitreisemaschine aus dem Spiel entlehnt. Die Briefkastenfirma ist in Long Beach ansässig und wurde bereits zuvor von Luckey für andere Projekte genutzt. Weitere Recherchen ergaben, dass eine andere Firma die Geschicke von Wings of Time leite. Fiendlord’s Keep, Inc. erhielt seine Namensgebung von einen Schloss aus dem Spiel. Bereits 2016 machte Luckey politisch auf sich aufmerksam, als herauskam, dass er eine Shitposting-Gruppe unterstützte, die der demokratischen Präsidentschaftskandidatin Clinton schaden wollte.